Über F&H

12.02.2020

Coronavirus schafft Unsicherheit über Lieferungen von und an F&H

Wie aus der Tagespresse ersichtlich ist, sind große Teile Chinas aufgrund des Covid-19 / Coronavirus mehr oder weniger abgeschottet, was sich auch auf die Liefersituation aus China und anderen Ländern der Region auswirkt. 

Die umfangreiche Stilllegung in China bedeutet auch, dass die Produktion vielerorts eingestellt wurde. Darüber hinaus sind große Teile der Infrastruktur lahmgelegt – hierunter Hafenterminale, Eisenbahnen, Flughäfen usw. 

Leider hat F&H keine klare Antwort in Bezug auf unsere vielen Sendungen aus China, aber natürlich ist unser Fokus zu 100 % auf die Situation gerichtet. 

Wir stehen so weit wie möglich in ständigem Kontakt mit unseren Lieferanten und bitten diese, ETD/ETA von Bestellungen erneut zu bestätigen, und falls es konkrete Änderungen bei Ihren Lieferungen gibt, werden wir Sie so schnell wie möglich darüber informieren. 

Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine konkrete Antwort auf die Frage geben, wann eine Normalisierung der Situation eintritt. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass es in den kommenden Monaten zu Verzögerungen kommen wird, die sich auf die Lieferungen der nächsten Monate auswirken werden. 

Eine Situation wie diese mit einem Virus, der den gesamten Produktionsapparat in China für mehrere Wochen lahmlegt, ist als höhere Gewalt zu bezeichnen, aber wir werden natürlich alles in unserer Macht stehende tun, um Sie über die Situation auf dem Laufenden zu halten und eine möglichst optimale Lieferung zu gewährleisten.